StartWirtschaftOnline-Riese eBay will ins Metaverse

Online-Riese eBay will ins Metaverse

Nachdem eBay mit der Übernahme einer NFT-Plattform Schlagzeilen gemacht hatte, folgt nun der nächste Schritt im Krypto-Space. Will der E-Commerce-Gigant im Metaverse mitmischen?

  • Das digitale Auktionshaus eBay hat verschiedene Markenanmeldungen für “Non-fungible Assets”, “Dienstleistungen von Online-Einzelhandelsgeschäften” und Exchange-Dienste von Non-fungible Token” beim United States Patent and Trademark Office, also dem US-amerikanischen Patent- und Markenamt, eingereicht.
  • Das hat Markenanwalt Mike Kondoudis via Twitter bekannt gegeben.
  • Eine weitere Anmeldung erfolgte zur “Bereitstellung einer interaktiven Website, die es den Nutzern ermöglicht, digitale Vermögenswerte durch Blockchain-basierte Transaktionen zu erstellen, anzuzeigen, zu kaufen und zu verkaufen”, heißt es in dem offiziellen Dokument.
  • Allem Anschein nach bereitet sich eBay darauf vor, weiter in die NFT-Welt einzutauchen und möglicherweise auch im Metaverse Fuß zu fassen.
  • Bereits in der Vergangenheit hat der E-Commerce-Riese Andeutungen gemacht, vielleicht zukünftig Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu akzeptieren.
  • Zwar kann man auf der Plattform noch nichts mit Bitcoin und Co. ersteigern. Zuletzt machte eBay jedoch Schlagzeilen mit der Entscheidung, den NFT-Marktplatz KnownOrigin zu übernehmen.

Quelle: www.btc-echo.de

Advertisingspot_img

Popular posts

My favorites

I'm social

0FollowerFolgen
3,689FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren